Einkauf in die Pensionskasse – ist das sinnvoll?

08.12.2021

Wenn Sie freiwillig Geld in die Pensionskasse einzahlen, können Sie Steuern sparen, da Sie den einbezahlten Betrag vom steuerbaren Einkommen abziehen dürfen. Es sind jedoch weitere Aspekte zu berücksichtigen. Wir zeigen Ihnen, worauf zu achten ist.

Nebst Einzahlungen in die Säule 3a bieten sich insbesondere Pensionskasseneinkäufe an, um die finanzielle Situation im Pensionsalter zu verbessern. Mit Einkäufen lassen sich Vorsorgelücken in der 2. Säule schliessen oder mindern, die typischerweise aufgrund von folgenden Situationen auftreten:

  • Sie verdienen mehr: Die Sparbeiträge basieren auf Ihrem versicherten Lohn. Wäre dieser von Anfang an höher gewesen, hätten Sie ein höheres Altersguthaben angespart.

  • Sie haben vorübergehend nicht gearbeitet: Die Gründe können unterschiedlich sein – Familiengründung, Studium, später Eintritt ins Arbeitsleben, Arbeitslosigkeit oder eine Weltreise.

  • Sie wechseln den Arbeitgeber und unterstehen einer anderen Pensionskasse. Der neue Vorsorgeplan versichert zum Beispiel einen höheren Lohn und sieht höhere Sparbeiträge vor.

  • Sie haben sich scheiden lassen: Bei einer Scheidung wird das während der Ehe angesparte Guthaben zusammengerechnet und hälftig geteilt. Haben Sie während der Ehe mehr in der Pensionskasse angespart als Ihr Partner bzw. Ihre Partnerin, kann eine Vorsorgelücke entstehen.

Ihr individuelles Einkaufspotenzial steht in der Regel auf Ihrem Vorsorgeausweis, oder Sie können den Betrag bei Ihrer Pensionskasse erfragen. Den Entscheid für einen Pensionskasseneinkauf sollten Sie jedoch nicht allein aufgrund der Steuerersparnis fällen. Ebenso wichtig ist es, dass Sie die finanzielle Lage Ihrer Pensionskasse genauer unter die Lupe nehmen.

Prüfen Sie die Kennzahlen

Sind Sie und Ihr Ehepartner bzw. Ihre Ehepartnerin erwerbstätig und einer Pensionskasse angeschlossen, wählen Sie mit Vorteil die «bessere» Kasse für freiwillige Einkäufe. Der Deckungsgrad sollte deutlich über 100% liegen. Er zeigt das Verhältnis des Vermögens zu den Verpflichtungen an. Auch der den Berechnungen zugrunde gelegte Zinssatz ist eine wichtige Kennzahl. Heute gilt ein technischer Zins von 1-1,5% als angemessen.

Berücksichtigen Sie die Sperrfrist

Möchten Sie zum Pensionierungszeitpunkt Kapital aus der Pensionskasse beziehen, dürfen Sie in den drei Jahren davor keine Einkäufe mehr tätigen. Ansonsten müssen Sie die eingesparte Einkommenssteuer zurückzahlen. Die Steuerersparnis würde so zunichte gemacht.

Wählen Sie den richtigen Zeitpunkt

Pensionskasseneinkäufe sollten Sie auf mehrere Jahre verteilen, da Sie dadurch Ihre Steuerbelastung stärker reduzieren können. Steuerlich am interessantesten sind Einkäufe in den Jahren, in denen Sie am meisten verdienen, da Sie dann prozentual am meisten Steuern zahlen.

Zusammengefasst haben Pensionskasseneinkäufe folgende Vorteile:

  • Bessere Altersleistungen: Mit Einkäufen in die Pensionskasse erhöhen Sie Ihre Altersleistungen (Rente oder Kapital) zum Pensionierungszeitpunkt.

  • Anlagealternative: Ab dem Einzahlungszeitpunkt bis zur Auszahlung wird Ihr Geld von der Pensionskasse angelegt und verwaltet. Die Verzinsung ist heute bei der Pensionskasse besser als auf dem Bankkonto.

  • Steuerersparnis: Die eingesparte Einkommenssteuer ist weitaus höher als die Kapitalleistungssteuer, die bei einer Kapitalauszahlung fällig wird. Während Ihr Kapital bei der Pensionskasse parkiert ist, zahlen Sie ausserdem keine Vermögenssteuer und auf den erwirtschafteten Erträgen keine Einkommenssteuer.

Pensionskasseneinkäufe haben jedoch auch einige Nachteile, die bei der Entscheidungsfindung ebenfalls zu berücksichtigen sind:

  • Gebundenes Vermögen: Das Geld, das Sie durch freiwillige Einkäufe in die Pensionskasse überführen, ist darin bis zur Pensionierung gebunden. Sie können es nur in wenigen Ausnahmefällen vorzeitig beziehen. 

  • Risiken, die Sie nicht direkt beeinflussen können: als Aktivversicherte sind Sie möglichen Gesetzesänderungen, Vorsorgeplanänderungen, Anpassungen im Vorsorgereglement oder dem Wechsel zu einer anderen Pensionskasse ausgesetzt.

Gerne unterstützen wir Sie dabei, zu klären, ob und wann Einkäufe für Sie sinnvoll sind.

Autorin
Costanza Montagnolo
Senior Beraterin